Voll eklig!!!

      Voll eklig!!!

      Ich war heute Mittag bei Kaisers um mir Brot zu kaufen.
      Seit einigen Jahren kaufe ich nur noch geschnittenes Brot, weil ein ganzes bei mir immer schlecht wird, und ich sowieso die Hälfte davon wegschmeiße, und Kanten mag ich auch nicht.

      Also, ich stehe da so an der Kasse und guck mir mehr aus Langeweile das Brot der Marke Kornmark an und sehe unten drunter in der Kruste was schwarzes. Denke noch, na, da ist ein verbrannter Krümel, der da an der Kante klebt.

      Gucke genau hin und traue meinen Augen nicht! Ist das ein Insekt!
      Ca. 6-7 mm lang und 3 mm breit. Eingebacken in die Kruste vom Brot!

      Ich war total geschockt und bin aus der Schlange gegangen, um einen Angestellten zu suchen. Dem hab ich das Brot gegeben und ihm das Insekt gezeigt. Er hat das Brot sofort"konfisziert".

      Jetzt ärgere ich mich, dass ich das nicht trotzdem gekauft habe (59 cent) und zum Gesundheitsamt gebracht habe!

      Das Insekt war nämlich nicht lose in der Tüte (also vom Transport oder Kaisers da reingekommen) sondern richtig fest in der Kruste eingebacken, das muss also schon in der Fabrik da reingekommen sein.

      Ich fand das so eklig, dass ich mir vorhin kein Brot für die Arbeit schmieren konnte. Und von Kornmark hab ich auch kein Brot mehr gekauft, hab auf das teurere von Harry zurcückgegriffen.

      Weiß jemand, was man in einem solchen Fall macht? Wo man sowas melden kann?



      It's not good to be unnecessarily crazy. Alan Alda
      Bääääähhhhh!

      Ich hatte mal soetwas ähnliches bei Lind-Pralinen, da war ein Viehch außen in der wohl noch feuchten Schoki fest geklebt.
      Bei sowas sieht man es ja erst nach dem Kauf, weil die Packung nicht durchsichtig ist.
      Ich habe damals einen Brief an die Firma geschrieben, und war dann doch positiv überrascht. Nicht allzu lange Zeit später hatte ich nämlich Post von denen, in der sie sich dafür bedankt haben, das man sie auf das Problem aufmerksam gemacht hat, und dann noch Post von einem unanhängigen Prüfunternehmen, die beauftrag wurden der Sache auf den Grund zu gehen und mich über die Ergebnisse der Test informierte.
      Per aspera ad astra!!!
      Wow, das ist ja toll, mit dem Prüfungsunternehmen!
      Vor einigen Jahren hatte ich Plastik in der Tomatensauce von Mirakoli.
      Da hab ich diese Verbrauchernummer auf der Packung angerufen.
      Die baten mich, das Plastik einzuschicken. Danach bekam ich irgendwann ein Riesenpaket von Nestlé (oder ist das von Kraft?!?!?) mit verschiedenen Produkten von denen drin.
      Aber was das war, was da in meiner Sauce war, das haben die mir nie gesagt.



      It's not good to be unnecessarily crazy. Alan Alda
      Lindt hat seinen guten Ruf ja nicht umsonst! Auf die kann man in solchen Situationen echt zählen, dass die ihre Produktion und Prüfergenisse ihren Kunden transparent machen. Dafür sind sie ja eigentlich bekannt.


      click the banner to read my blog. readers absolutely welcome.
      Finde ich jetzt nicht so schlimm. Kann ja mal passieren. Die meisten Firmen tun schon einiges, um so etwas zu verhindern, aber ganz ausschließen kann das keiner. Insekten sind nun mal sehr resistent und suchen sich ihren Weg zu allem Essbaren. Eine Kollegin hatte mal eine Dose Jano-Frühstücksfleisch mit einer Fliege drin. Haben wir auch eingeschickt und ein Fresspaket bekommen. Und mein Vater hatte mal in einer Flasche Bier ein Senftütchen. Da gab es eine Kiste plus Brauerei-Besichtigung.
      "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"
      Das ist ja mal richtig wiederlich wir hatten das mal als ich noch klein war in geschnitten brot von harry meine Elternhaben das in den Laden zurückgebracht und auch nichts weiter davon gehört die haben es ersetzt allerdings habe ich da nix mehr von gegessen seitdem esse ich kein geschnittenes brot sondern backe selber oder kaufe beim bäcker meines Vertrauens
      -Leben bedeutet unterwegs zu sein.
      Nicht um möglichst schnell anzukommen, sondern um seinen Träumen Zeit zu geben, wahr zu werden.

      RE: Voll eklig!!!

      Da alle Lebensmittelhersteller und Lieferanten nach HACCP zertifiziert sein müssen kann es leider trotzdem zu so einem Zwischenfall kommen.

      Einen Gang zum Gesundheitsamt finde ich total übertrieben. So ein Insekt ist zwar unangenehm wenn man drauf beißt beim Essen aber nicht gesundheitsschädlich. Auch wenn man Vegetarier ist so wie du es bist. ;)

      Und bei Kaisers hat es ja der MA sofort aus dem Verkauf genommen als du es gemeldet hattest und die werden es sicher zum Hersteller weiter leiten.
      off Topic Brot wird schlecht:
      Brot kann man auch portionsweise einfrieren, mache ich z.B.! Bzw. macht meine Mutter mit dem guten Walnussbrot um das es schade wäre.... wenn man es sanft auftaut kann man ein solches Brot bis zu 4 Mal im ganzen auftauen.
      Take my love.
      Take my land.
      Take me where I cannot stand.
      I don't care, I'm still free
      You can't take the sky from me
      OT
      Man kann es auch bevor es das erste Mal ins Eisfach geht iin Scheiben schneiden und sich das zigfache einfrieren und auftauen sparen...
      /OT


      Was mich wundert bei der Eiweißeinlage in Krustenbrot: Wo war die Endkontrolle in dem Moment??? Sowas muss man doch sehen!!!


      click the banner to read my blog. readers absolutely welcome.
      Original von Leonard_McCoy
      off Topic Brot wird schlecht:
      Brot kann man auch portionsweise einfrieren, mache ich z.B.! Bzw. macht meine Mutter mit dem guten Walnussbrot um das es schade wäre.... wenn man es sanft auftaut kann man ein solches Brot bis zu 4 Mal im ganzen auftauen.


      Wenn man einen Eisschrank hat kann man das machen.
      Ist aber egal ob ich Scheibenbrot oder ein ganzes kaufe, das Insekt war schon mit eingebacken. Und die backen das Brot ja auch nicht in Scheiben, sondern als ganzes Brot und schneiden es erst hinterher.

      Das hätte mir also auch passieren können, wenn ich ein ganzes Brot gekauft hätte.
      In dem Falle dann hätte ich ein ganzes Brot weggeschmissen.



      It's not good to be unnecessarily crazy. Alan Alda
      Hmm, eine kleine Fleischbeilage kann doch nicht schaden. :D
      Nee, im Ernst das erinnert mich an vier Geschichten:

      Meine Mutter kaufte sich mal einen Raclette-Grill ich packte halt den Stein aus dem Karton und da war dann noch was drin sah aus wie ein Stück Laub ich betrachtete das denn länger und aufeinmal entdeckte ich eine Wirbelsäule war wohl eine Maus in dem Karton und der Stein wurde halt da rein geschoben... Aber halt wirklich wie eine Mumie...


      Okay, und dann einmal meine Mutter wärmte Fleisch vom vor Tag vor, war ein Samstagmittag bzw. morgen, weil am Vortag auf Tour gewesen, ich dachte halt noch etwas blöd vor Augen aber da bewegte sich was, ich schaute genauer hin so kleine Maden...tja...

      Oder einmal Kohlrouladen von Heim- oder Bofrost oder Eismann, kaute so richtig schön am Hackfleisch auf einmal knirschte es, dachte erst noch "Okay, Knochensplitter, nich schön kann passieren." spuckte es aus. Schneckenschale.... Im Rest Fleisch noch ein Gehäuse...

      Oder einmal Grillen bei Muttern (Familienfest) Vater kaufte das Fleisch und extra für mich schön Schaschlik biss rein... Und sofort wieder ausgespuckt...
      Ich sage mal so Haltbarkeitsdatum etwas abgelaufen...
      Na ja, hat den Vorteil, dass mich jetzt so schnell nichts mehr schockt wer einmal faules Fleisch im Mund hatte.....
      Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
      [SIZE=10]Alice Miller[/SIZE]
      also, dabei kann ich auch noch mit reden:

      WIr haben mal Pizza bestellt und auf dieser Pizza waren undefinierbare, kleine gekräuselte Haare... Angerufen, der Chef ist selbst heraus gekommen und hat sich dann selbst geekelt!

      BÄH! Aber ich habe eine ganze Zeit im Landeslabor gearbeitet und was da so alles angekommen ist.

      Oder während der Ausbildung zu Laborantin haben wir im Sommer (natürlich ordnungsgemäß gezogen) und auf Salmonellen untersucht, quer durch Kiel und seit dem habe ich in Kiel kein Eis mehr gegessen!

      Und zu dieser Schokoladen - Geschichte: man hat eine Packung Celebration gekauft und die sind doch alle mit einer Vorrichtung zum aufreißen versehen und in dieser ganzen Schachtel war nur 1 Bonbon der sich auch so öffnen lies...haben dann ein Probeexemplar aufgehoben zu Ferrero geschickt und dann ein paar Wochen später gab es dann ganze 2kg Celebrations für lau und ein tolles entschuldigungsschreiben :)
      Ich danke der Academy....Ach Quatsch, ich danke mir selbst!
      Ich hatte heute etwas ganz interessantes in der Apo in den Lavendelblüten. Es ist Vorschrift, das alle eingehenden Teedrogen und Rezeptursubstanzen auf Identität und zum teil auch auf Reinheit geprüft werden. diese Prüfung habe ich heute vorgenommen. Als ich die Packung mit den Lavendelblüten aufgemacht habe vielen mir als erstes zwei Strandschnecken ins Auge. Mein Kollege meinte direkt, das wäre ein Zeichen dafür, das der Lavendel aus einem qualitativ gutem Anbaugebiet kommt :D. Ich werde heute mittag mal weiter sortieren, mal schaun, was sonst noch zu Tage kommt...
      Per aspera ad astra!!!
      Original von rita
      Was mich wundert bei der Eiweißeinlage in Krustenbrot: Wo war die Endkontrolle in dem Moment??? Sowas muss man doch sehen!!!


      Die haben überhaupt keine Möglichkeit jedes Brot (zig tausend) genau zu kontrollieren. Da werden nur Stichproben gemacht und ansonst nur grobe kontrollen. Da kann sowas schonmal passieren. Und gerade Mehl usw. zieht Insekten magisch an. Denn Kampf kannst man nicht gewinnen.
      Mögen Eure Tage immer MASHig sein. ;)