MARS wird Fair

      MARS wird Fair

      Wir kennen sie alle - die Fair Trade Schokolade. ODER??!!!
      Politisch Korrekte Schokolade.

      Und?
      Sie ist
      - teuer,
      - schmeckt ... (ich habe sehr gute und sehr widerliche Fair Trade Schoki gegessen),
      - sie ist nicht ueberall erhaeltlich (wobei sich das ja auch geaendert hat)
      und am wichtigsten:
      - es gibt sie nicht in meinen geliebten Schokoriegeln.

      GIBT SIE NICHT?!?!?

      DOCH!!!!!

      MARS wird fair --- oder sagen wir: es will fair werden.



      Elf Kilogramm Schokolade isst jeder Deutsche im Schnitt pro Jahr. Doch was viele dabei nicht wissen: Der wichtigste Rohstoff für die beliebte Süßigkeit wird häufig unter menschenunwürdigen Bedingungen angebaut. Das gilt vor allem für Westafrika, wo ein großer Teil des weltweit verbrauchten Kakaos anbaut wird. Im größten Erzeugerland Elfenbeinküste, das immerhin 40 Prozent der Weltproduktion liefert, sind die Verhältnisse besonders schlecht. Viele Kakaobauern leben unter dem Existenzminimum, Kinderarbeit ist weit verbreitet.
      [...]
      Mars am Freitag an, dass er sein Engagement in Elfenbeinküste ausbauen will. Zeichen dafür ist eine gerade unterzeichnete Absichtserklärung mit der Regierung des afrikanischen Landes.
      [...]
      Mars verpflichtet sich darin, die wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Bedingungen im Kakaoanbau zu verbessern. Zunächst sollen erste Erfahrungen in einem Pilotprojekt gesammelt werden, in dem Bauern geschult und unterstützt werden. Das Programm soll, so der Plan, später auf die breite Masse übertragen werden - eine große Herausforderung angesichts von einer Million Kakaobauern in Elfenbeinküste.
      [...]
      "Mit wachsender Sorgen haben wir zusehen müssen, dass trotz intensiver Bemühungen weder die Kakaoerträge noch die Lebensbedingungen der Bauern verbessert werden konnten", räumt Andrew Harner ein, der bei Mars für die Rohstoffbeschaffung verantwortlich ist.

      [URL=http://www.sueddeutsche.de/,ra3m1/wirtschaft/51/508199/text/]sueddeutsche.de[/URL]


      "There is no such thing as being unnecessarily crazy about Alan Alda!"

      status: fangirl

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „majorburns“ ()

      Na da darf man ja gespannt sein. Ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass da in naher Zukunft ein Fairtrade-Produkt draus wird.
      Da ich eh nicht so oft Schokolade esse, kann ich auch bequem auf die Fairtrade-Schoki zugreifen aus unserem Bioladen hier im Dorf, die schmeckt ganz gut.