Der Thermomix

      Der Thermomix

      Der Thermomix - lohnt sich die Anschaffung oder nicht? 11
      1.  
        Ich würde das Gerät kaufen, auch wenn es recht teuer ist. (2) 18%
      2.  
        Ich würde eher eine günstigere Küchenmaschine bevorzugen (2) 18%
      3.  
        Ich benötige soetwas nicht. (8) 73%
      Ich liebäugel ja schon lange mit einem Thermomix .
      Eine Freundin hat einen, eine Kollegin hat einen und ich kenne sogar Leute die dieses Ding ausschließlich zum Kochen verwenden.
      Gestern abend war ich dann wiedermal auf einer Vorführung, und das Ganze hat mir wieder so gut gefallen, das ich mich nur mühsam zurück halten konnte direkt zuzuschlagen.

      Interessant ist der Thermomix für mich vor allem, weil man so vielfältige Dinge zubereiten kann und ich ja nun wirklich gerne esse und auch mit Nahrungsmitteln experiementiere um immer mal wieder etwas neues zu testen.
      Außerdem kann man alles in Kleinstmengen herstellen.

      Was mich abschreckt ist definitiv der Preis: 985 € ist ja schon eine ganz nette Summe...

      Wie steht ihr zum Thermomix?
      Benutz ihn jemand von Euch bzw. kennt ihr das Gerät?
      Über Eure Meinungen/Anmerkungen/Erfahrungen wäre ich sehr dankbar! =)
      Per aspera ad astra!!!
      Ich habe drei Freundinnen, die ein Thermomix haben. Eine hat ein grossen Obst-Nutzgarten; macht Marmelade, Brote, Weine und alles drum und dran. Die nützt es voll aus.

      Die Zweite meckert ständig, dass sie das grossen Ding soviel Platz wegnimmt und sie es 'nur' zum ab und zu Brotteig kneten nützt.

      Die Dritte meint, dass es ihr sehr nützlich ist. Ich habe sie aber noch nie damit werkeln sehen. *gg*

      Für mich wäre es ein Platzwegnehmer für alles was ich so auch gemacht kriege. Kochen (Backen eher weniger) ist für mich einen Entspannung, da lass ich mich die Zeit und brauche keine grössere Gerätschaft, die mir zeitlich was einsparen kann und dabei so'n Preis an sich dran hängen hat.
      Let's create a thunder ...

      Ich habs nicht, habe aber zwei Freundinnen, die drauf schwoeren und ich dachte so im Zuge der Babynahrung ect .... koennte das Teil ja interessant sein.
      Kaufen werde ich es nicht, obwohl es auch (neben Babynahrung) viele Sachen kann und macht, die ich auch total gerne esse (Suppen... lecker), ABER...

      .... ich koche einfach zu gerne, als dass ich mir alle "Arbeit" von so nem grossen und teurem Ding abnehmen lassen wuerde.


      Ansonsten --- ich mag einfach nicht, wenn in der Kueche so viel auf unserer doch recht kleinen Ablageflaeche steht. Ich hab ne Handruehrmaschine und nen Handmixer und das reicht mir voellig und das kann ich bei Nichtgebrauch auch schoen in Schubladen verschwinden lassen.
      Mein Traum waere aber ne Kitchen Aid.... ind rot pder creme
      "There is no such thing as being unnecessarily crazy about Alan Alda!"

      status: fangirl

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „majorburns“ ()

      Das "richtige" Kochen könnte ich niemals durch den Thermomix ersetzten, dafür koche ich wie gesagt viel zu gerne, und auch wie Kitty als eine Art Entspannung.

      Allerdings könnte der Thermomix mein Tun sinnvoll ergänzen.
      Ich zum Beispiel ein absoluter Nachtisch/Eis und Smoothie-Liebhaber, bin allerdings die enzige hier mit dieser Vorliebe, und darum mache ich selten mit großem Aufwand irgendeinen pompösen Nachtisch.

      Andererseits, hätte ich einen Thermomix - ich fürchte ich würde noch mehr ungesunde Dinge in mich reinstopfen als ich es jetzt schon tue.

      Ach man, ich weiss es nicht! Bis Montag sollte die Entscheidung allerdings gefallen sein...
      Per aspera ad astra!!!

      RE: Der Thermomix

      Ich kenne das Ding schon seit gut 20 Jahren. Damals noch das alte Modell bei meinen Eltern.

      Ist schon recht praktisch aber auch sauteuer.

      Meine Mutter hat sich jetzt das neue Modell angeschafft. Mit Vorführung wo man Bekannte auch zum Kauf locken soll wird es ja noch billiger.

      Der Vorteil ist halt es brennt nix an. Der Nachteil ist halt beim alten Modell das Messer läuft halt weiter und macht alles immer zu einem feineren Mus. Beim neuen sollen ja die Messer dann rückwärts laufen.
      ich würde mir so ein Gerät nicht holen. Jedenfalls im Moment nicht, wir haben überhaupt keinen Platz in der Küche (kein Wunder bei 3 m² Grundfläche und dann noch Geräten drinnen). Ich wüsste auch nicht, wozu genau ich den Thermomix gebrauchen würde. Vielleicht liegt es daran, dass ich gerne zur Entspannung koche. Wenn wir beide keine Lust haben, dann haben wir ja meist noch was vorbereitetes im Gefrierfach, was recht schnell geht.
      Original von Jesse James

      Ich zum Beispiel ein absoluter Nachtisch/Eis und Smoothie-Liebhaber, bin allerdings die enzige hier mit dieser Vorliebe, und darum mache ich selten mit großem Aufwand irgendeinen pompösen Nachtisch.



      Und du meinst, mit dem Ding ist es weniger Aufwand?

      Ich glaube nicht. Wenn du es nicht gerade immer auf der Arbeitsfläche der Küche zu stehen hast, dann ist auch mit dem Ding immer alles ein Aufwand. Ich spreche aus Erfahrung: Ich hab mir vor ziemlich genau 10 Jahren eine Küchenmaschine gekauft, die "alles" kann. Hauptsächlich verwende ich den Mixer davon. Die Teig-Knetfunktion hab ich NOCH NIE verwendet. Ein paar mal hab ich es zum Häckseln von Kartoffeln und Zwiebeln für Kartoffelpuffer verwendet. Vielleicht 3 x.

      Die Maschine steht aus Platzmangel unten in Unterschrank. Ich überlege mir jedes Mal, wenn ich sie benutzen will - tu ich mir das jetzt an, die da rauszukramen? Und dann das aufwändige Reinigen hinterher... Meist hole ich sie raus, wenn ich eine Suppe pürieren will, weil ich Suppen nur püriert mag. Als ich noch einen Handmixer hatte, hab ich oft den benutzt und die Küchenmaschine im Schrank gelassen. Jetzt ist der Handmixer kaputt und ich MUSS die Küchenmaschine für Suppen rausholen.

      Für fast 1000 Euro - ich weiß nicht. Am Ende benutzt man das Ding viel zu wenig, weil der Aufwand doch zu groß ist.



      It's not good to be unnecessarily crazy. Alan Alda
      wahrscheinlich ist das so wie mit unserem Brotbackautomaten, man kann ja auch den Teig für Nudeln, Kuchen o.ä. anrühren lassen und auch Butter schlagen lassen oder Marmelade einkochen...

      Aus Platzmangel ist beim Einzug das Gerät in den Keller gewandert und es war schon einmal wieder hier oben (im Erdgeschoss), also in 2 Jahren einmal hier... Aber auch nur, weil ich das Ding bei den ebay Kleinanzeigen aufgegeben habe :D
      Ich kannte das Teil bis grade auch nicht. Würde es aber auch nicht kaufen und für den Preis schon gar nicht. Für das,was wir so machen, sind Handmixer und Küchenmaschine völlig ausreichend.
      You have to leave the city of your comfort and go into the wilderness of your intuition. What you’ll discover will be wonderful. What you’ll discover is yourself. (Alan Alda )
      Meine Schwägerin hat son Teil in der Küche stehen und benutzt den nie!Soweit ich weiss kocht die kaum und das Teil ist bei ihr sehr fehl am platze!Ich hätte erstens garkeinen platz dafür in der Küche und 2 würde ich den warscheinlich auch nicht brauchen ich werkel viel zu gerne selber als das ich mir die arbeit Z.B Marmelade kochen abnehmen lassen würde......bei den vielen verschiedenen Sorten grins mixe ich zu gerne selber.
      Und mein Pürierstab tut es wunderbar....

      Der wäre dann auch nicht so teuer wie der Thermomix..
      -Leben bedeutet unterwegs zu sein.
      Nicht um möglichst schnell anzukommen, sondern um seinen Träumen Zeit zu geben, wahr zu werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gefreiter charles lamm“ ()

      Wir haben einen, allerdings ein älteres Modell.
      Der Preis ist enorm und er nimmt zusätzlichen Platz in der Küche weg, das stimmt.
      Aber es ist ein feines arbeiten. Z.Bsp. Eintöpfe, alles reinpacken, kein umrühren und nichts brennt an. Man kann auch pri´ma Eis machen.
      Wir haben einen zu Hause stehen und ich muss sagen, dass es schon ein tolles Teil ist. Wir benutzen es oft zum backen oder um Marmelade zu machen, auch zum Kochen ist es Wunderbar. Essen für 5 Personen in einem Arbeitsgang ohne die Töpfe aus dem Schrank zu holen ist schon toll.
      "You ain't nobody until you do what you want!" - The Fonz
      In der Tat, hier sind so ziemlich alle Meinung vertreten, die man so haben kann!

      Trotzdem ist es für mich interessant das für und wider aus eurer Sicht zu lesen.

      Nun warte ich noch einen Anruf von Frau Thermomix, denn ich habe noch ein kleines technisches Detail zu klären: wir wohnen in einem ziemlich alten Haus mit ziemlich alten Elektroleitungen. Im letzten Jahr hat sich der Franz eine Elektokettensäge zugelegt, mit der er allerdings nicht arbeiten konnte, da die Nennleistung zu hoch war und die Sicherung jedes Mal raus flog, wenn er auch nur den Stecker in die Dose gesteckt hat.
      Daher muss ich erst testen und sicher gehen, das dies mit dem Thermomix nicht so ist - ansonsten ist aber die Entscheidung schon gefallen, und zwar für das Gerät!
      Per aspera ad astra!!!