40 Tage ohne

      Es ist nie zu spät damit anzufangen -
      - jedenfalls nicht mit dem Thread.

      Es ist mal wieder soweit. Die Guten Vorsaetze sind über den Haufen geworfen (also bei mir nicht, denn sowas mach ich zum Jahreswechsel nicht, wenn ich was aendern will, packe ich das gleich an) und es kommt die Fastenzeit. 40 Tage ohne ...

      .... SUESSIGKEITEN!

      Ja! Ich hab beschlossen, dass das dieses Jahr sein muss. Mein Schokoladenkonsum war extrem hoch und wenn man da mal so drinnen ist, dann hilft bei mir immer nur ein krasser Einschnitt. Getreu dem Motto ganz oder gar nicht. Es ist verdammt schwer! Die ersten drei Tage gingen noch, aber ich sitze ja gerade krank zu Hause und mein Körper ruft: Schokolade her!
      Ich will eisern bleiben.


      Wie siehts bei Euch aus? Leidet jemand mit mir? Suessigkeiten, Alkohol, Glimmstengel, TV,...
      "There is no such thing as being unnecessarily crazy about Alan Alda!"

      status: fangirl
      Das ist jetzt das Cold Turkey. Nachdem alle Schokostoffe im Körper abgebaut sind ( ;) ), kommt das Cold Turkey.

      Ich mache nichts mit Fasten, aber ich habe mir vorgenommen, 40 Tage lang jeden Tag ein nutzloses/altes/kaputtes Ding wegzuschmeißen.



      It's not good to be unnecessarily crazy. Alan Alda
      Vorsätze für's neue Jahr find ich doof, hab ich nie gemacht. Ich machs da wie MajorBurns, wenn ich was ändern will, dann mach ich's gleich und nicht weil ein neues Jahr anfängt.
      Ich bin seit 30.11.15 ohne Schokolade oder Kuchen. Und.........es fällt mir nicht schwer. DAS hätte ich überhaupt nicht gedacht.

      Und auch entrümpeln tue ich sehr gerne und oft. Ich hab ständig was bei Ebay oder Ebay Kleinanzeigen drinzustehen. Dinge, die ich ein halbes bis ganzes Jahr nicht genutzt habe fliegen gnadenlos raus. Ich kann mich sehr gut von Dingen trennen, entrümpeln tun mir total gut. Am liebsten noch wenn ich ne Liste mache - ich liiiiiiiiiebe Listen - und die dann abhaken kann. :D
      Ich halte persönlich nicht viel von der Fastenzeit. Wenn man sich nicht selbst so im Griff hat und extra ein bestimmtes Datum braucht um etwas sinnvolles zu tun sollte man sich ganz was anderes fragen.

      Trotzdem freu ich mich wenn die Fastenzeit vorbei ist; dann sagt wenigstens niemand mehr "Du weißt schon, dass wir Fastenzeit haben" wenn ich Schokolade esse ;)
      Fire is the Devil's only friend
      Von der Fastenzeit halte ich auch nicht viel. Wenn mein Körper gerade etwas Süßes verlangt bekommt er das auch. Mein Hirn braucht schließlich Zucker. Dafür hab ich seit über 6 Monaten keine Chips mehr gegessen und ich versuche weniger Kohlenhydrate und Fleisch zu essen. Aber nicht wegen der Fastenzeit.

      Leide trotzdem komme vor lauter Schule nicht mehr zum Stricken und Lesen. :(
      Life’s a journey. You need friends to enjoy the ride. Celebrating the greatest joy of all – Friendship.
      Charles, ich kann verstehen, dass das nervt! Geht mir auch so, denn wenn mir jemand staendig unter die Nase reibt, dass er fastet, dann ist das auch am Zweck vorbei. Und es muss ja jeder selbst entscheiden können, ob er was fasten will.

      Ich glaube allerdings nicht, dass es wirklich so viel mit dem "sich im Griff" zu haben zu tun hat. Ich glaube es ist nicht schlecht ab und an mal fuer eine Weile auf liebgewonnene Dinge zu verzichten, die nicht unbedingt schlimm oder verwerflich sind, aber eben einfach so mitlaufen und dadurch entweder zu selbstverstaendlich und nicht mehr als etwas besonderes wahrgenommen werden.
      Ich habe zum Beispiel mal laengere Zeit Sonntags aufs Internet verzichtet, einfach weils viel Zeit frisst und so selbstverstaendlich war. Schaffte mehr Freiraum fuer anderes und das war gut.

      Fuer mich sind diese 40 Tage immer eine Zeit, die ich da gerne nutze.

      Das mit der Entrümpelumg finde ich ja klasse Birgit. Vielleicht steig ich da noch mit ein, wo es mir doch auch immer so schwer faellt was wegzuwerfen.
      "There is no such thing as being unnecessarily crazy about Alan Alda!"

      status: fangirl
      Gefastet habe ich noch nie.Verzichten? Fällt mir bei Alkohol und Glimmstengel leicht.Rauchen tue ich seit fast 1,5 Jahre nicht mehr.Bei mir ist das aber nie so richtig von Dauer.Irgendwann habe ich dann wieder angefangen und einige Wochen oder Monate wieder aufgehört. Ich kanns nicht beschreiben.Es ist als wenn ich dafür einen Ein und Ausschalter
      habe.
      Auf Schokolade verzichte ich gerade.Die letzten Lebkuchen von Weihnachten habe ich vor einigen Tagen in der Biotonne entsorgt.
      Ich leg mein Haupt nun auf ein Kissen und hoff den Schlaf zu finden den ich brauche,und hoff ich muß des Nachts nicht pissen, drum
      schließe das Ventil im Bauche.
      (Father Mulcahy)